Skip to main content
© 5second - Fotolia

© 5second – Fotolia

Schon seit Jahrtausenden schätzen die Chinesen die Goji-Beeren, die sie auch gern als Erneuerer von Vitalität und Energiebringer bezeichnen. Traditionell werden Goji-Beeren in der chinesischen Medizin gegen Blutzucker, hohen Blutdruck, zur Unterstützung des Immunsystems, bei Augenproblemen und um Krebs vorzubeugen und zu behandeln, eingesetzt. Üblicherweise werden als Dosis zwischen sechs und 15 Gramm getrockneter Beeren als Tinktur, in Wein oder als Absud verabreicht. Goji Beere Wirkung

Schon seit Jahrtausenden schätzen die Chinesen die Goji-Beeren, die sie auch gern als Erneuerer von Vitalität und Energiebringer bezeichnen. Traditionell werden Goji-Beeren in der chinesischen Medizin gegen Blutzucker, hohen Blutdruck, zur Unterstützung des Immunsystems, bei Augenproblemen und um Krebs vorzubeugen und zu behandeln, eingesetzt. Üblicherweise werden als Dosis zwischen sechs und 15 Gramm getrockneter Beeren als Tinktur, in Wein oder als Absud verabreicht.

In der traditionellen chinesischen Medizin sollen Goji Beeren das Yin erhöhen, also den weichen, weiblichen und passiven Teil. Nach den Lehren der traditionellen chinesischen Medizin führt etwa ein Mangel von Yin in Nieren und Leber zu Symptomen wie Diabetes, Anämie, Benommenheit, Erschöpfung, Erkältungen, Müdigkeit, Impotenz, Potenzstörungen, vorzeitiges Altern, Nachweis, Sehschwäche, Tinnitinus, Schwindel, Schwäche in Rücken und Knie, Unfruchtbarkeit sowie Überanstrengung führen.

 

© Viktor - Fotolia

© Viktor – Fotolia

Goji-Beeren sollen unter anderem bei Glaukomenerkrankungen verhindern können, dass der Augennerv zerstört wird. Der Grund: Die Beeren haben stark antioxidative Eigenschaften, zudem beeinflussen die enthaltenen Polysaccharide das Immunsystem positiv. Des weiteren unterstützten Goji-Beeren die Fettverbrennung und beeinflussen die Gesundheit der Haut in einem positiven Sinn. Die Beeren wirken nicht nur antibiotisch, sondern sollen außerdem das Herz stärken sowie die Libido erhöhen. Darüber hinaus versprechen Goji-Beeren eine Verbesserung des Immunsystems, senken die Blutfettwerte, schützen vor Augenerkrankungen und hemmen Alterungsprozesse.

 

 

Alle wichtigen Nährstoffe in einem Nahrungsmittel

Der Grund für die positive Wirkung der Goji-Beeren liegt darin, dass in der Beere alle wichtigen Nährstoffe, die der Mensch braucht, kompakt gebündelt sind. Dazu gehören neben Eiweiß auch Kohlehydrate, gesättigte Fettsäuren, Ballaststoffe Eisen, die Vitamine B und C sowie Beta Carotin. Einige dieser Stoffe lassen sich in Europa nur noch selten in der Nahrung finden. Damit gelten Goji-Beeren gewissermaßen als Könige des Superfoods.

 

Auf die Dosierung kommt es an

© danylamote - Fotolia

© danylamote – Fotolia

Um die gewünschte Wirkung zu erreichen, muss die Goji-Beere allerdings auch richtig dosiert werden. Die Dosierungshinweise ändern sich nämlich, je nachdem ob der Käufer getrocknete Goji-Beeren, Kapseln oder Saft konsumiert. Grundsätzlich gilt in etwa folgende Faustregel:

Mit zehn bis 30 Gramm getrockneter Goji-Beeren lässt sich der Tagesbedarf aller wichtigen Vitamine gesichert. In diesem Fall ist auch eine Überdosierung nicht möglich. Der Grund: Vitamine, die der Körper nicht aus der Frucht übernehmen kann, werden einfach ausgeschieden.

Werden Goji-Beeren als Heilmittel verwendet, sollte die tägliche Dosis zwischen sechs und 15 Gramm liegen.

Sofern Goji-Beeren präventiv eingenommen werden, gilt eine Dosis von sechs bis 12 Gramm als Richtwert.

Eignen sich Goji-Beeren für jeden?

Wer regelmäßig Medikamente einnehmen muss, sollte die Einnahme von Goji-Beeren allerdings mit seinem Arzt abstimmen. Denn mit einigen Medikamenten kann es zu Wechselwirkungen kommen. Beispielsweise können sie die Wirkung von verschiedenen Gerinnungshemmern negativ beeinflussen. Nach dem Konsum von Saft oder Tee aus den Beeren kann möglicherweise die Blutgerinnungszeit stark ansteigen.