Skip to main content

© anna_shepulova – Fotolia

Goji-Beeren werden von Chinesen und Tibetern schon seit mehr als sechs Jahrtausenden wegen ihrer positiven Wirkung auf die Gesundheit und den Organismus insgesamt geschätzt. Genau aus diesem Grund wird die Goji-Beere im Fernen Osten auch als „glückliche Frucht“ bezeichnet und in zahlreichen asiatischen Gerichten verarbeitet. Selbst in der chinesischen Medizin hat die Goji-Beere einen festen Platz und liefert hier regelmäßig unerwartete Erfolge.

Inzwischen erobern Goji-Beeren auch die westliche Welt, nachdem an mehreren Universitäten bestätigt wurde, dass die Frucht äußerst reich an Spurenelementen, Vitaminen, Mineralstoffen und Antioxidantien ist. So werden Goji-Beeren beispielsweise in den USA bereits seit einigen Jahren als Anti-Aging-Mittel eingesetzt.

 

Die Goji-Beere: eine der nahrhaftesten Früchte überhaupt

© Printemps – Fotolia

Wie in mehreren wissenschaftlichen Untersuchungen bestätigt wurde, enthält die Goji-Beere mit Abstand den größten Anteil an Vitalstoffen, welche die Gesundheit fördern. Unter anderem enthalten Goji-Beeren einen sehr hohen Anteil an Antioxidantien. Diese bewirken im Körper eine Verlangsamung des Alterungsprozesses und schützen den Konsumenten zugleich vor mehreren Krebsarten sowie Herz- und Kreislaufproblemen. Goji-Beeren enthalten etwa zehnmal so viele Antioxidantien wie Rosinen und dreimal so viel wie Granatäpfel, die als besonders gesund gelten.

Hinzu kommt ein äußerst hoher Vitamingehalt. So besitzen Goji-Beeren einen höheren Anteil an Vitamin B als alle andere Früchte. Der Gehalt an Vitamin C ist sogar höher als in Orangen. Darüber hinaus konnten in Goji-Beeren zahlreiche weitere Mineralien und Spurenelement nachgewiesen werden, weshalb sie einen nachhaltigen Effekt auf die Gesundheit des Menschen haben. Beispielsweise hilft das Spurenelement Germanium, welches in den Goji-Beeren enthalten ist, beim Kampf gegen Krebszellen. Zu den weiteren Inhaltsstoffen gehören Cartinoide, Beta-Sisosterol sowie Betaine.

 

Goji-Beeren als Unterstützung zum abnehmen

Wer Goji-Beeren in seine Ernährung integriert, um abzunehmen, sollte sich allerdings nicht ausschließlich auf die Beeren verlassen. Schließlich handelt es sich hierbei nicht um Fettburner oder -blocker. Allerdings lässt sich eine Diät hervorragend mit Goji-Beeren begleiten.

Werden die Beeren in den Ernährungsplan integriert, erhält der Körper bereits alle wichtigen Nährstoffe. Zudem steigern Goji-Beeren auch das körperliche Wohlbefinden und liefern dem Körper Energie. Damit sind zumindest schon einmal die Voraussetzungen geschafft, um die oft schwierige Zeit der Diät zu meistern. Als zusätzlicher Effekt wird durch Goji-Beeren aber auch der Stoffwechsel angeregt. Dadurch erhält der Körper schneller Energie von den verschiedenen Mahlzeiten und die Kalorien können ordentlich verbrennen.

Wichtig ist in diesem Zusammenhang vor allem ein gut durchdachter Diätplan. Goji-Beeren lassen sich zum Abnehmen beispielsweise bestens mit einer Basen-, einer Kohlenhydrate- oder einer Sears Diät kombinieren. Ein langfristiger Erfolg beim Abnehmen lässt sich allerdings nur erreichen, wenn ergänzend zur Diät auch regelmäßig Sport getrieben wird.

 

So sollten die Goji-Beeren dosiert werden

Grundsätzlich reicht es völlig aus, täglich eine Handvoll Goji-Beeren zu essen. Denn bereits zehn bis 30 Gramm Beeren liefern die Tagesdosis an Vitaminen, die auch von Medizinern empfohlen wird. Weil ein Übermaß an Vitaminen vom Körper automatisch ausgeschieden wird, ist außerdem eine Überdosierung kaum möglich. Auch Nebenwirkungen sind nicht bekannt. Das gilt zumindest für Goji-Beeren, die aus biologischem Anbau stammen und frei von Pestiziden und sonstigen Schadstoffen sind.